CT

Computertomografie …

… im Einsatz

ct-frontMit der Computertomografie – kurz CT genannt – können selbst geringfügige Veränderungen innerer Organe frühzeitig festgestellt werden. Die Organe werden in feinen Schichten aufgenommen. Auf diese Weise entstehen viele Querschnittbilder, aus denen sich sehr genaue Bilder der jeweiligen Körperregion zusammensetzen. So können Form und Größe der Organe sehr exakt dargestellt und früh Aussagen über bestimmte Krankheiten gemacht werden.

Für die beste mögliche Untersuchungstechnik wird mit der geringsten möglichen Strahlendosis gearbeitet.

Zum Einsatz kommt die Computertomografie bei vielen diagnostischen Fragestellungen:

  • Schädel
  • Notfall-Diagnostik: Schlaganfall, Stroke unit
  • Bauch- und Brustorgane
  • Wirbelsäule
  • Knochen
  • Traumatologie – Unfälle
  • Tumorerkrankungen
  • Osteoporose-CT, quantitative Osteodensitometrie
  • 3D-Rekonstruktion

ct-seiteSie haben Fragen zur computertomografischen Diagnostik? Wir beraten und informieren Sie gern. Treten Sie am besten per Telefon mit uns in Kontakt: Sie erreichen unsere Radiologische Praxis in der Schwandorfer Innenstadt unter Telefon 09431 1351 und unsere CT-/MRT-Praxis im Krankenhaus St. Barbara unter Telefon 09431 52-5401.